> Zurück

Auf und ab geht weiter beim FCNE

Loris Schwitzer 08.05.2019

FC Neukirch-Egnach : FC Tägerwilen  0:2 

Den Schwung vom Sieg in der Vorwoche gegen den SC Brühl konnte der FC Neukirch-Egnach leider nicht mitnehmen. Die 0:2 Niederlage gegen den FC Tägerwilen ist ein weiterer Dämpfer für die Botticini-Elf. Mit dieser Niederlage vergrössert sich der Abstand in der Tabelle auf die vorderen Plätze weiter. 

Bei regnerischem und kaltem Wetter starteten beide Mannschaften verhalten in die Partie. In den Startminuten konnte sich keine Mannschaft eine zwingende Chance herausspielen. Vor allem der FC Neukirch-Egnach tat sich schwer im Angriffsdrittel. Die grösste Torchance in der ersten Halbzeit hatte der FC Tägerwilen nach einem Eckball. Den Kopfball konnte Pascal Tapfer aber gerade noch so auf der Linie klären. Weitere gefährliche Chancen liess der FCNE nicht zu. Mit dem gerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause. 

Das Spiel bot an diesem kalten Tag auch in der zweiten Halbzeit nicht viel erwärmendes. Der FC Neukirch-Egnach tat sich weiterhin schwer beim herausspielen von Torchancen. So kam es wie es kommen musste. Nach einem Eckball ging der FC Tägerwilen zehn Minuten vor dem Ende mit 0:1 in Führung. Das 0:2, nur knapp fünf Minuten später, war ein Geschenk den Neukircher Hintermannschaft. Am Ende blieb es bei diesem 0:2. Spielerisch konnte an diesem Samstag keine Mannschaft überzeugen. So wär ein Unentschieden ein gerechtes Resultat gewesen.  

Das nächste Spiel beschreitet der FC Neukirch-Egnach am nächsten Samstag auswärts in Kreuzlingen. Anpfiff ist um 19:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf eine grosse Unterstützung.  

Startaufstellung:P. Tapfer, D.Jussel, M. Eberle, I. Breitenmoser, A. Martino, S. Breitenmoser, R. Stalder (C), L. Schwitzer, R. Ziegler, R. Mahr, T. Würth

Ersatz:R. Tapfer, M. Huber, J. Weibel, J. Stadelmann 

 

Matchballsponsoren:

Saurer Immobilien und Treuhand AG,Hauptstrasse 29, 8546 Islikon
Päddy Sport Arbon, Salwiesenstrasse 10, 9320 Arbon
ralphoto, Luxburgstrasse 9a, 9322 Egnach     

 

HOPP FCNE!                                                 Geschrieben von: Loris Schwitzer