> Zurück

FCNE kann doch noch gewinnen

Loris Schwitzer 07.10.2019

FC Neukirch-Egnach – FC Kreuzlingen 7:4 

In einer torreichen Partie kann der FC Neukirch-Egnach endlich wieder einmal drei Punkte einfahren. Mit den drei Punkten konnte man sich Luft zu den hinteren Plätzen verschaffen. 

Das Spiel
Der Start in die Partie war abermals sehr unkonzentriert. Nach sechs Spielminuten mussten die Neukircher den frühen Rückstand in Kauf nehmen. Diesmal war der FCNE aber zu einer Reaktion fähig. Thomas Würth konnte nur acht Minute nach dem Rückstand den Ausgleich erzielen. In der Folge war es das Heimteam das sich weitere, sehr gute Torchancen herausspielen konnte. In der 28. Spielminute schoss Stefan Breitenmoser mit einem herrlichen Weitschuss die erstmalige Führung für den FC Neukirch-Egnach. Bis zur Pause konnten Marco Bruderer und Ralph Stalder auf 4:1 für den FCNE erhöhen. 

Gleich nach der Pause war es wieder Marco Bruderer der für die Neukircher erfolgreich war. Danach konnten sich die Gäste aus Kreuzlingen wieder gefährlich vor das Tor von Pascal Tapfer kombinieren. In der 49. Minute verkürzten sie auf 5:2. Marco Bruderer konnte mit seinem dritten Treffer in der 51. Spielminute auf 6:2 erhöhen. Das muntere hin und her ging weiter. Wieder war Kreuzlingen an der Reihe. Mit dem 6:3 keimte nochmals Hoffnung auf. Rico Ziegler lenkte für den FCNE aber alles wieder in die richtigen Bahnen. Der siebte Treffer war der letzte an diesem Abend für den FC Neukirch-Egnach. Das letzte Tor war es aber nicht. Praktisch mit dem Schlusspfiff erzielte der FCK noch das 7:4. 

Vorschau
Nächsten Sonntag spielt der FC Neukirch-Egnach auswärts gegen den FC Fortuna. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf eine grosse Unterstützung. 

Matchballsponsoren
Transporte AG Odermatt
Sonnenhofstrasse 6a
9030 Abtwil SG
info@zuegelteam.ch

Brauerei Schützengarten AG
St. Jakob-Strasse 37
9004 St. Gallen
www.schuetzengarten.ch

 

Startaufstellung:P. Tapfer, R.Mahr, I. Breitenmoser, C. Ammann, A. Martino, S. Breitenmoser, R. Stalder (C), L. Schwitzer, R. Ziegler, M. Bruderer, T. Würth

Ersatz:R. Tapfer, S. Gehrig, J. Stadelmann, R. Schättin, M. Eberle