> Zurück

3:1 gegen Herisau - 1. Mannschaft mit 6. Sieg in Serie

Würth Thomas 02.10.2016

FC Neukirch-Egnach : FC Herisau  3:1 (1:1)  

 

Für den FC Neukirch-Egnach war das Spiel gegen den FC Herisau ein erster richtiger Test. Der FC Herisau war gut auf das Spiel der Neukircher eingestellt. So gingen die Herisauer in der 3. Spielminuten, nach einem Stellungsfehler der Abwehr des Heimteams, mit 1:0 in Führung. Die Heimmannschaft hatte mühe das Spiel gepflegt aufzubauen und sich gute Torchancen zu erspielen. In der 22. Minute stand Yves Schoch genau richtig und konnte nach einem Freistoss, den Abpraller des Torhüters zum 1:1 Ausgleich verwerten. Nach der enormen Gegenwehr der Gäste, war das ein ganz wichtiges Tor für Neukirch-Egnach. Der Ausgleich war allerdings keine Befreiung. Die Mannschaft um Trainer Botticini fand weiterhin nicht richtig den Tritt in diese Partie und agierte in den letzten 15 Minuten vor der Partie sehr nervös. Durch den starken Gegenwind liess man sich weit in die eigene Platzhälfte fallen und hatte Mühe sich vor das gegnerische Tor zu spielen. So war der Pausenpfiff des Schiedsrichters schon fast eine Erlösung.

 

In dieser ersten Halbzeit konnte man weder läuferisch noch spielerisch überzeugen. Man muss allerdings auch die gute Leistung der Herisauer  anerkennen. Die Herisauer hatten bis anhin am meisten Gegenwehr in der bisherigen Vorrunde geleistet. Das Ziel für Neukirch-Egnach in der zweiten Halbzeit war klar, man musste eine schippe drauflegen und vor allem läuferische Defizite wettmachen.  

 

Dank einer taktischen Anpassung von Trainer Botticini, konnte man im Mittelfeldzentrum für mehr Stabilität sorgen. Der FC Herisau blieb aber auch in Hälfte zwei aggressiv und liess der Heimmannschaft nur wenig Platz. Das Spiel wurde immer wieder durch unnötige Fouls auf beiden Seien ausgebremst. Insgesamt verteilte der Schiedsrichter neun gelbe Karten. In der 62. Minute schaltete der FCNE kurz einen Gang höher, konnte sich durch eine schnelle Kombination vors gegnerische Tor spielen und das erlösende 2. Tor erzielen. Michael Würth war der Torschütze. Fünf Minuten später war es Yannick Stacher der leider nur die Latte traf. In der 71. Minute wurde dem FCNE ein Elfmeter zugesprochen. Ralph Stalder scheiterte mit seinem Penalty am Torhüter. Der abgewehrte Ball blieb im Strafraum als wiederum ein Pfiff ertönte. Im Nachschussversuch wurde wieder ein Neukircher gefoult und so gab es nur einige Sekunden nach dem ersten Elfmeter den Zweiten. Diesmal lief Rico Ziegler an und verwandelte den Elfmeter zum 3:1. Bei diesem Resultat blieb es bis zum Schluss.

 

Für den FC Neukirch-Egnach war dieses Spiel der erste Prüfstein. Positiv stimmt, dass man auch diesen mit 3:1 für sich entschieden hat. Man führt die Tabelle mit sechs Siegen aus sechs Spielen weiterhin an. Die Siegesserie möchte man beim nächsten Spiel, am Sonntag 9. Oktober 2016 um 9:45 in Winkeln, weiter ausbauen. Das nächste Heimspiel bestreitet die Mannschaft aus Neukirch-Egnach am Dienstag 11. Oktober um 20:00Uhr.

Die ganze Mannschaft freut sich auf Ihre Unterstützung.  

 

Matchball Sponsor

Wir bedanken uns herzlich bei:

AEGERTER+BRÄNDLE AG, 9320 Arbon - http://www.aegerter-braendle.ch/

 

Sportplatz Rietzelg, 60 Zuschauer    

 

Startaufstellung:

N. Brühwiler, Y. Schoch, M. Eberle, I. Breitenmoser, A. Martino, R. Stalder (C), L. Schwitzer, S. Breitenmoser, R. Ziegler, Y. Stacher, M. Würth

Ersatz: S. Baumgartner, C. Hegner, D. Jussel, J. Weibel  

 

 

HOPP FCNE!                                                            Geschrieben von: Loris Schwitzer