WO SPIELEN WIR: Sportplatz Rietzelg, Kirchweg 10A, 9315 Egnach
Kontakt: info@fcne.ch
Top

Blog

Matchbericht: Neukirch-Egnach 3 : FC Heiden 2, 23.10.2020

FC Neukirch-Egnach 3 : FC Heiden 2 2:3 (1:1)

Erneuter Rückschlag für die Ziltener-Elf

Im letzten Spiel der bislang missglückten Vorrunde wollte der FCNE gegen den direkten Konkurrenten aus Heiden drei Punkte einfahren. Das Spiel fand jedoch nicht in Heiden (unbespielbares Terrain), sondern auf der heimischen Rietzelg statt. Aufgrund des gesperrten Hauptplatzes wichen wir für die Durchführung erstmals auf den neuen Sportplatz aus. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an unseren Hauswart Christian Feuz, dessen Einsatz dieses Spiel erst möglich machte.

Es wäre etwas zu schön, wenn man die Leistung der 1. Hälfte auf die neue Umgebung schieben könnte – doch dem ist und war nicht so. Das Terrain präsentierte sich im Gegensatz zu uns in bester Verfassung, während dem FCNE in der ersten Halbzeit so gar nichts gelingen wollte. Nach einem sehenswerten Weitschuss Heidens stand es schnell 0:1, Torhüter Jabornik war machtlos. Ein Glückspass von Niedermann kam irgendwie durch zu José, der aus dem Nichts zum 1:1 Pausenstand ausglich.

Trainer Ziltener musste reagieren und brachte das 4. Liga-Trainerduo Tamanti und Aeby für José und Gianluca. Man merkte schnell, dass Tamanti auf dem Feld war, da er die weiten Abschläge des Torhüters problemlos kontrollierte und sogleich immer wieder lange, präzise Zuspiele in Richtung Oli Lutz schlug, welche auf dem nassen Rasen jedoch schwierig zu kontrollieren waren. Der FCNE übernahm nun das Spieldiktat und erspielte sich zumindest ein paar Halbchancen. Ein Flügellauf mit anschliessendem Traumpass des eingewechselten Baccaros fand im Zentrum Mr. 100 Prozent Aeby, der den Ball mit links gekonnt zur 2:1 Führung einschob.

Was nun folgte, war sinnbildlich für die Leistung der Mannschaft in dieser Vorrunde. Neue Spieler hier, wenig Abstimmung da – alles schön und gut, doch gewisse Fehler dürfen einfach nie passieren. So verspielte der FCNE die Führung innert weniger Minuten aufgrund von Abstimmungsproblemen zwischen Tamanti und Fischbacher. Nach dem Doppelschlag Heidens rannte Neukirch zwar noch etwas an, das Tor jedoch gelang nicht mehr. Trainer Ziltener liess seinem Frust nach Abpfiff (zurecht) noch freien Lauf – die vermutlich schwächste Saisonleistung war nicht wegzudiskutieren. Nichtsdestotrotz wünscht die 5. Liga des FCNE allen Mitgliedern, Eltern und Funktionären eine erholsame Winterpause. Bleibt gesund!

Bericht: Luc Fischbacher

 

No Comments

Leave a Comment